Grüezi!

Die Schweizerische Evaluationsgesellschaft fördert den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Politik, Verwaltung, Hochschulen und Beratung im Bereich Evaluation. Sie setzt sich aktiv für die Förderung der Qualität von Evaluationen und deren Verbreitung ein.

Jahreskongress 2020

Der SEVAL-Kongress fand dieses Jahr am 3. und 4. September in Freiburg statt.
Die Präsentationen vom Kongress finden Sie hier

Was ist Evaluation?

Evaluationen bewerten staatliche Massnahmen und weitere Leistungen von allgemeinem Interesse.

Mehr zum Thema

Mitgliedschaft

Möchten Sie Mitglied der SEVAL werden oder weitere Informationen über die Mitgliedschaft erfahren?

Mehr zum Thema

Standards

Die Evaluations-Standards der SEVAL leisten einen Beitrag zur Professionalisierung der Evaluationstätigkeit in der Schweiz. Sie formulieren zentrale Prinzipien, deren Beachtung für die Qualität von Evaluationen wesentlich ist.

Mehr zum Thema

Marktplatz

Der Marktplatz versteht sich als Forum zum Inserieren von Stellen und zum Bekanntmachen von Ausschreibungen im Bereich Evaluation.

Mehr zum Thema

Prix SEVAL

Um die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Evaluation zu fördern hat die SEVAL einen Preis geschaffen – den Prix SEVAL.

Mehr zum Thema

News & Veranstaltungen

Grundlagen von Bildungs-Evaluationen für die eigene Berufspraxis

Evaluationen – jenseits von Ritualen, automatisierten Kontrollmechanismen und standardisierten Qualitätsmanagementprozessen – bringen hohen Nutzen z. B. für Entwicklungs-, Lern- und Lehrprozesse. Der Kurs zeigt auf, wie dieses Versprechen durch seriöse und realistische Evaluationsplanung, abgestimmt auf spezifische Bedürfnisse und Informationsinteressen, eingehalten werden kann. Dabei wird geklärt, was Evaluation ist und was nicht, es wird in die …

- Workshops

Beobachtung als Datenerhebungsmethode

Termin: 05.02.2021 Format: online Inhalte: Wenn sich Evaluationsfragestellungen auf Prozesse, Verhaltensweisen, Handlungszusammenhänge etc. beziehen, dann können Befragungen oft nur mittelbare, durch den Befragungsprozess „gefilterte“ Informationen liefern. Mit der direkten Beobachtung der interessierenden Sachverhalte bietet sich dagegen ein unmittelbarer Zugang zu diesen. Dieser Kurs behandelt die Beobachtung als qualitative und quantitative Datenerhebungsmethode; es werden verschiedene Beobachtungsansätze …