Nachstehend findet sich eine Liste wissenschaftlicher Beiträge zum Thema Evaluation, die in LeGes veröffentlicht worden sind. Zu den ältern Beiträge sind nur die Leads verfügbar.

LeGes wird in Kürze auf einer neuen Webseite zugänglich sein. Der Link wird demnächst aufgeschaltet.

 

LeGes - Liste der Beiträge zum Thema Evaluation

Weitere LeGes Beiträge

LeGes 2000/1

Balthasar Andreas, Evaluationssynthesen: Bedingungen, Möglichkeiten und Grenzen, S. 13-25
Lead: Das Bedürfnis, staatliche Massnahmen auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen, ist gross. Evaluationen müssen aber nicht nur wissenschaftlichen Ansprüchen genügen, sie sollen auch praktischen Nutzen haben. Evaluationssynthesen sind ein möglicher Weg.

Binder Claus, Aufbruch zu einem umfassenden Regulierungsansatz, S. 43-50
Lead: Die Forderungen nach Regulierung oder Deregulierung sind zu Glaubenssätzen geworden. Eine wissenschaftliche Analyse von Steuerungsansätzen und – alternativen steht hingegen noch aus. Erst auf einer solchen Grundlage kann der Dialog zwischen den beiden Positionen wieder in Gang kommen.

Rieder Stefan / Ritz Adrian, Evaluation FLAG: Konzept und Ergebnisse im Bereich des betrieblichen Wandels, S. 73-92
Lead: Seit 1997 werden vier Bundesämter mit Leistungsauftrag und Globalbudget (FLAG) geführt. Nun liegen erste Evaluationen vor. Sie zeigen, dass sich die Unternehmenskultur in den FLAG-Ämtern verändert hat, machen aber auch deutlich, wie schwierig es ist, diese Wirkungen zu erfassen.

LeGes 2000/2

Sager Fritz , Vollzugsföderalismus oder horizontale Harmonisierung im Bereich der Alkoholprävention? S. 75-97
Lead: Fallen die Kantone im Vollzugsföderalismus auseinander oder finden sich Anzeichen für Harmonisierungstendenzen? Eine verwaltungswissenschaftliche Analyse kantonaler Behördenarrangements und Vollzugslogiken in der Alkoholpräventionspolitik verweist auf Handlungsmöglichkeiten im Hinblick auf eine nationale Gesundheitspolitik.

LeGes 2001/2

Widmer Thomas, Qualitätssicherung in der Evaluation – Instrumente und Verfahren, S. 9-39
Lead: In zahlreichen Bereichen von Politik und Verwaltung sind Evaluationen üblich geworden. Nun ist es Zeit, sich mit Qualitätsstandards auseinander zu setzen. Die Schweizerische Evaluationsgesellschaft legt solche vor.

Haldemann Theo / Marek Daniel, Evaluationsstudien für ein tatsächlich wirkungsorientiertes NPM, S. 41-62
Lead: Noch orientieren sich Evaluationen im NPM zu stark an Leistungsmengen und Stückkosten. Eine sozialwissenschaftlich orientierte und methodisch reflektierte Evaluationsforschung hingegen kann fundierte Feststellungen über die tatsächlichen Wirkungszusammenhänge von Massnahmen in Politik und Verwaltung machen.

LeGes 2002/1

Haering Barbara, Erfahrungen mit und aus WOV-Evaluationen, S. 9-21
Lead: Barbara Haering | econcept AG hat in den Kantonen Luzern, Aargau und Zürich Evaluationen zu einer wirkungsorientierten Verwaltungsführung (WOV) durchgeführt. Ziel dieser WOV-Evaluationen ist eine vermehrt output-orientierte Steuerung der Verwaltungstätigkeit. Erste methodologische Erfahrungen und zentrale Evaluationsergebnisse liegen nun vor.

Balthasar Andreas, Was und wie wird evaluiert? Eine Übersicht über die Evaluationspraxis in der Energiepolitik, S. 23-38
Lead: Evaluationen sind zu einem festen Bestandteil von Politik und Verwaltung geworden. Mit der sich entwickelnden Evaluationspraxis stellen sich zahlreiche Fragen nach den Gegenständen, Methoden und disziplinären Hintergründen von Evaluationen. Für den Bereich der Energiepolitik können erste zuverlässige Aussagen gemacht werden.

Nideröst Bruno, Erfolgsbedingungen für Evaluationen, S. 39-55
Lead: Evaluationen leisten einen wissenschaftlichen Beitrag zur Verbesserung von politischen Massnahmen. Aber immer noch werden Ergebnisse und Empfehlungen aus Evaluationen zu wenig umgesetzt. Eine empirische Untersuchung zeigt auf, wie der Erfolg und die Erfolgsbedingungen für die Umsetzung einer Evaluation präziser überprüft werden können.

Wüest-Rudin David, Evaluation von Reformen der öffentlichen Verwaltung: Bedeutung und Erfolgsfaktoren, S. 57-82
Lead: Evaluationen von Reformen der öffentlichen Verwaltung haben sich vor allem durch die wirkungsorientierte Politik- und Verwaltungsführung auch in der Schweiz etabliert. Es stellt sich dabei die Frage, welche Faktoren für einen erfolgreichen Einsatz in der öffentlichen Verwaltung zu beachten sind und welche Rolle der Evaluation im Modernisierungsprozess der Verwaltung zukommt.