Prof. Dr. rer.pol Andreas Balthasar

Auftragnehmer


Adresse

Institut für Politikstudien Interface GmbH
Seidenhofstrasse 12
CH-6003 Luzern

balthasar@interface-pol.ch http://www.interface-politikstudien.ch

Evaluationsgegenstände
  • Projekte (Projektevaluation)
  • Programme (bestehend aus mehreren Projekten; Programmevaluation)
  • Gesetze & Policies (Gesetzesevaluation; Politikevaluation)
  • Organisationen (Organisationsanalyse und -evaluation)
  • Evaluationen (Meta-Evaluation)

Schwerpunkte
  • Prozesse und Vollzug (Prozessevaluation; Vollzugsanalyse)
  • Wirkungsevaluation
  • Konzeptevaluation
  • Kontextanalyse

Erfahrung mit Evaluation
  • Ausländer / Asylwesen
    Referenzen: Balthasar, Andreas (2015): Wie lassen sich Politikfelder evaluieren? Skizze einer Vorgehensweise am Beispiel der Integrationspolitik. LeGes – Gesetzgebung & Evaluation, 26 (2): 283–306.
  • Energie
    Referenzen: Balthasar, Andreas; Landis, Flurina; Schwenkel Christoph (2011): Evaluation der Zusammenarbeit des Amts für Abfall, Wasser, Energie und Luft (AWEL) mit den Gemeinden des Kantons Zürich. Interface Politikstudien Forschung Beratung, Luzern.
  • Forschung
    Referenzen: Varone, Frédéric; Balthasar, Andreas; Iselin, Milena; Strotz, Chantal (2016): Angebot und Nachfrage öffentlicher Innovationsförderung. Bestandsaufnahme und Befragung von Unternehmen, die für Innovationspreise nominiert waren. Interface Politikstudien Forschung Beratung, Luzern/Université de Genève. Balthasar, Andreas; Strotz, Chantal (2017): Verbreitung und Verankerung von Evaluation in der Bundesverwaltung, in: Sager, Fritz; Widmer, Thomas; Balthasar, Andreas (Hrsg.): Evaluation im politischen System der Schweiz – Entwicklung, Bedeutung und Wechselwirkungen (S. 89–117). Neue Zürcher Zeitung NZZ Libro, Zürich.
  • Gesundheit
    Referenzen: Oetterli, Manuela; Hanimann, Anina; Balthasar, Andreas (2019): Evaluation des Pilotprojekts Girasole im Kanton Tessin: Synthesebericht : Bericht zuhanden des Bundesamts für Gesundheit (BAG). Interface Politikstudien Forschung Beratung, Luzern.
  • Gleichstellung
    Referenzen: Balthasar, Andreas; Müller, Franziska (2016): Gender equality and evidence-based policy making: Experiences from social transfer and tax policy reforms, in: Liebig, Brigitte; Gottschall, Karin; Sauer, Birgit (Hrsg.): Gender equality in context : policies and practices in Switzerland (pp. 87–108). O Balthasar, Andreas; Müller, Franziska (2014): Evidenzbasierte und gendersensitive kantonale Steuer- und Sozialtransferpolitik: Erfahrungen und Folgerungen. LeGes – Gesetzgebung & Evaluation, 25 (2), S. 215–230pladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich Publishers.
  • Politisches System
    Referenzen: Balthasar, Andreas; Strotz, Chantal (2017): Verbreitung und Verankerung von Evaluation in der Bundesverwaltung, in: Sager, Fritz; Widmer, Thomas; Balthasar, Andreas (Hrsg.): Evaluation im politischen System der Schweiz – Entwicklung, Bedeutung und Wechselwirkungen (S. 89–117). Neue Zürcher Zeitung NZZ Libro, Zürich.
  • Raumordnung
    Referenzen: Landis, Flurina; Strotz, Chantal; Balthasar, Andreas; Horber, Katia (2018): Evaluation „Modellvorhaben Nachhaltige Raumentwicklung 2014–2018“, Luzern/Lausanne.
  • Sport
    Referenzen: Balthasar, Andreas (2016): «cool and clean»: Suchtprävention im Sport. SuchtMagazin Nr. 6/2016, S. 5–10. Arnold, T., Duarte, M., Balthasar, A. Bürgi, F., Niemann, S., Thüler, H., Brügger, O. (2020). Implementation of safety recommendations within a Swiss sports promotion program in youth: Findings on Effectiveness. Current Issues in Sport Science
  • Umwelt
    Referenzen: Landis, Flurina; Hertig, Vera, Haefeli, Ueli; Balthasar, Andreas; Raible, Christoph (2017): Evaluation der Strategie zur Anpassung an den Klimawandel: Modul A, Schlussbericht im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU). Interface Politikstudien Forschung Beratung, Luzern.

Sprachen
Deutsch – Muttersprache
Französisch – Sehr gute Kenntnisse
Englisch – Sehr gute Kenntnisse

Womit ich häufig arbeite

Stringentes Evaluationsdesign


Was mir bei meiner Arbeit wichtig ist

Nützlichkeit der Evaluationsergebnisse