SEVAL-Beratungsstelle

Die neu formierte Arbeitsgruppe «SEVAL – Beratungsstelle» ist seit November 2020 aktiv. Sie stellt Ratsuchenden ein individuelles Dienstleistungsanagebot zur Verfügung und will damit einen Beitrag zur Erhaltung und Erhöhung von Professionalisierung, Qualitätssteigerung und Qualitätssicherung von Evaluation leisten.

Schwerpunktbereiche

  • Beratung zu methodischen und praktischen Fragen, Anwendung der SEVAL-Standards, Rechtsfragen in Zusammenhang mit Evaluationen, Vermeidung und Bewältigung von Konflikten bei Evaluationen,
  • Information zu erforderlichen Kompetenzen, SEVAL-Standards, nationalen und internationalen Veranstaltungen, etc.

Leistungen der Beratungsstelle

Die Beratungsstelle erbringt folgende Leistungen:

  • ein Grundangebot: Kontaktaufnahme und die Ermittlung der gewünschten Beratung / Dienstleistung sowie, wenn dies möglich ist, eine allgemeine Erstberatung. Die Erstberatung umfasst maximal 60 Minuten.
  • ein erweitertes Angebot – individuelle Dienstleistungen: Ist absehbar, dass für die Behandlung mehr Zeit benötigt wird, werden die Ratsuchenden informiert, in welchem Umfang die Beratung das Grundangebot übersteigen wird und welche Kosten damit verbunden sind.

Kosten

Die Kosten für die Beratung berechnen sich wie folgt:

  • SEVAL-Mitglieder: Das Grundangebot und eine weitergehende Beratung bis zu maximal drei Stunden sind kostenlos. Alle weiteren Stunden sind mit Fr. 140.– zu vergüten. Ist absehbar, dass die Beratung mehr Aufwand erfordert als das, was von der SEVAL für Mitglieder kostenlos angeboten werden kann, wird den betreffenden Ratsuchenden ein summarischer Kostenvoranschlag zugestellt.
  • Nicht-SEVAL-Mitglieder: Das Grundangebot kostet Fr. 100.–, alle weiteren Stunden Fr. 140.–-.  Ist eine umfangreichere Beratung absehbar, die über das Grundangebot hinausgeht, wird den betreffenden Ratsuchenden ein summarischer Kostenvoranschlag zugestellt.
  • Wurde ein Kostenvoranschlag erstellt, wird erst weitergearbeitet, sobald dieser angenommen worden ist.

Grundsätze der Beratungsstelle

Die Beratungsstelle arbeitet nach folgenden Grundsätzen:

  • Sie führt ihre Tätigkeit unabhängig und professionell aus und gewährt den Beratenen Vertraulichkeit.
  • Sie erbringt ihre Dienstleistungen effizient.
  • Die Beratenden unterstehen der Schweigepflicht und behandeln sämtliche Informationen und Daten vertraulich.
  • Datenschutz und Datensicherheit werden durch die Beratungsstelle gewährleistet.

Zugang zur Beratung

Die Beratungsstelle richtet sich an alle Personen und Organisationen der Schweiz, die mit Evaluationen befasst sind.

Kontakt zur Beratungsstelle

Der Kontakt zur Beratungsstelle richtet sich nach der Art der gewünschten Dienstleistung.

Für Beratungen wenden Sie sich bitte direkt an die Beratungsstelle. Der Kontakt erfolgt entweder über beratung@seval.ch oder Tel. +41 76 748 99 82

Für Informationen steht Ihnen das SEVAL-Sekretariat zur Verfügung. Der Kontakt erfolgt entweder über secretariat@seval.ch  oder telefonisch über Tel. +41 79 507 65 03

Beauftragte für die Beratungsstelle

Sie können auch die verantwortlichen Personen direkt kontaktieren.

Den Beauftragten für die Beratungsstelle, Reinhard Zweidler, erreichen Sie über reinhard.zweidler@seval.ch oder telefonisch über Tel. +41 76 748 99 82

Sollte der Beauftragte nicht erreichbar sein oder möchten Sie nicht direkt mit ihm in Kontakt treten, wenden Sie sich bitte an seinen Stellvertreter Martin Koci martin.koci@seval.ch

Weiterführende Information

SEVAL Beratungsstelle Konzeptpapier

Ausstandsregeln 

Auskünfte