Hochschulentwicklung und Evaluation

Die Arbeitsgruppe fördert den Dialog und die Vernetzung zwischen Fachpersonen aus den Bereichen Evaluation, Qualitätsmanagement und Hochschulentwicklung aus den drei Hochschultypen: Fachhochschulen, pädagogische Hochschulen und Universitäten. Dadurch soll ein gegenseitiges Verständnis guter Evaluationen in Durchführung und Nutzung an Hochschulen entstehen sowie die professionelle Weiterentwicklung interdisziplinär gestärkt werden. Die Arbeitsgruppe besteht aktuell aus rund 20 Kernmitgliedern. Sie ist themenspezifisch für weitere Interessierte geöffnet. Pro Jahr sind ein bis zwei grössere Veranstaltungen geplant. 2017 lag der thematische Schwerpunkt auf der Ausarbeitung von gesamtschweizerischen Empfehlungen für die Durchführung und Nutzung von Lehrveranstaltungsevaluationen. 2018 fand eine Frühjahrestagung zum Thema „Internationalisierung und Evaluation“ an der Universität Basel statt. Weitere Anlässe sind in Planung. Die Arbeitsgruppe wurde 2015 von Désirée Donzallaz und Thomas Rothenfluh gegründet. 2016 erfuhr die Arbeitsgruppe eine Neuakzentuierung und das Leitungsteam konnte um Christine Meyer Richli erweitert werden. National wird ein Ausbau der Verbindungen zu swissuniversities und international zum Arbeitskreis Hochschulen der deutschen Gesellschaft für Evaluation (DeGEval) sowie zum Netzwerk Wissenschaftsmanagement angestrebt.

 

Weitere Auskünfte