Beobachtung als Datenerhebungsmethode

Im Kurs «Beobachtung als Datenerhebungsmethode» den die Universität Bern im Rahmen des Weiterbildungsprogramms Evaluation anbietet, sind noch Plätze frei.

Kurstitel:
Beobachtung als Datenerhebungsmethode

Veranstaltungsdatum:
04. Mai 2019

Veranstaltungsort:
Universität Bern, Zentrum für universitäre Weiterbildung, Schanzeneckstrasse 1, 3001 Bern

Dozent:
Dr. Andreas Paschon

Kurzbeschrieb des Inhalts:
Wenn sich Evaluationsfragestellungen auf Prozesse, Verhaltensweisen, Handlungszusammenhänge etc. beziehen, dann können Befragungen oft nur mittelbare, durch den Befragungsprozess „gefilterte“ Informationen liefern. Mit der direkten Beobachtung der interessierenden Sachverhalte bietet sich dagegen ein unmittelbarer Zugang zu diesen. Dieser Kurs behandelt die Beobachtung als qualitative und quantitative Datenerhebungsmethode; es werden verschiedene Beobachtungsansätze und –instrumente sowie Techniken und Strategien für die Systematisierung der Beobachtung vorgestellt. Die Teilnehmenden lernen auch, potenzielle Fehlerquellen (z.B. eigene Wahrnehmungsfilter) wahrzunehmen und mit diesen umzugehen.

Weitere Informationen:
https://zuw.me/kurse/dt.php?kid=3661

Downloads


Neu-am-04.05.2019-Beobachtung-als-Datenerhebungsmethode (PDF 63 KB)

Weitere Auskünfte


Zentrum für universitäre Weiterbildung
Dominique Schenkel

Kategorien