Home Résultats




























1. Données personelles:
Nom: Wodiunig
Prénom: Tina
Titre: lic. phil. Ethnologin, MAS Museum Sciences
Position: Inhaberin von Kultureval

2. Adresse professionnelle:
Institution: kultureval
Complément 1: Kulturprojekte und Evaluationen
Complément 2:
Rue: Birmensdorferstrasse 51
Boîte postale:
Code postal: 8004
Lieu: Zürich
Canton: ZH
Pays:
Tél. professionnel: +41 43 333 16 73
Fax professionnel:
E-mail: tina.wodiunig@kultureval.ch
Mobile:
Tél. privé:
Fax privé:
E-mail privé: tina.wodiunig@bluewin.ch
Site web 1: http://www.kultureval.ch
Site web 2:

3. Adhésion SEVAL:
Membre: membre individuel

4. Mandataires et mandants d'évaluations:
Mandataires: Oui
Mandants d'évaluations: Non

5. Expérience dans l'enseignement et dans le conseil:
Expérience dans l'enseignement: Oui
Expérience dans le conseil: Oui

6. Connaissances linguistiques
English very good
French good
German very good
Italien basic
Andere:
Chinesisch basic

7. Domaines d'activité
Church / Religion
Culture
Education
Foreigners / Refugees
Gender Equality
Social Affairs

8. Domaine de la santé : n'a pas d'expérience en tant qu'évaluateur/trice dans le domaine de la santé.

9. Expérience générale en évaluation
Evaluability Analysis
Impact Analysis
Implementation Analysis
Needs Analysis
Organisational Analysis

10. Types d'évaluation
Auto-evaluation
Ex ante evaluation
Ex post evaluation
External evaluation
Formative evaluation
Internal evaluation
Summative evaluation

11. Champs d'évaluation
Performance Evaluation
Policy Evaluation
Program / Project Evaluation
Proposal Evaluation

12. Compétences méthodologiques de récolte de données
Interviews (standardisierte, fokussierte, narrative und Leitfadeninterviews)
Fokusgruppen
Teilnehmende Beobachtung
Fragebogen (offene und geschlossene Fragen)
Besucherumfragen
Dokumentenanalyse

12. Compétences méthodologiques d'analyse de données
qualitative Inhaltsanalysen
quantitative Analysen
Netzwerkanalysen

13. Projets d'évaluation effectués
Evaluation des Kultur- und Begegnungszentrums «UNION» der Christoph Merian Stiftung (Organisationsanalyse)
Evaluation des «Wettbewerbs tête-à-tête» des Programms Bildung und Kultur der Erziehungsdirektion des Kantons Bern (formative und summative Evaluation)
Evaluation und Schlussbericht des Länderprogramms «Swiss Chinese Cultural Explorations» von Pro Helvetia/Programme (summative Evaluation)
Evaluation der «Collection Cahiers d'Artistes» von Pro Helvetia/Visuelle Künste (Wirkungsanalyse)
Evaluation des Projekts «Islamischer Religionsunterricht an der Primarschule Kreuzlingen» (Wirkungsanalyse)
Evaluation der «Binding Sélection d'Artistes» der Sophie und Karl Binding Stiftung (Wirkungsanalyse)
Evaluation des Mentoringprogramms «départs» der Hochschule der Künste Bern. Publikation: Wodiunig, Tina und Binggeli, Ursula (Hrsg.). 2010. Netzwerken und Kunstwerken: Mentoring an künstlerisch-gestalterischen Hochschulen. HKB: départs (Bezug: Hochschule der Künste Bern, Publikationen)
Evaluation des Grundkurses Museumspraxis von ICOM Schweiz (formative Evaluation)
Evaluation des Lehrgangs für Kunstvermittlung und Museumspädagogik «Kuverum» (formative Evaluation)
Evaluation der Leistungen von «Swiss Films»

14. Références
Fleur Jaccard, Leiterin Abteilung Soziales Christoph Merian Stiftung
David Vuillaume, Generalsekretär von VMS und ICOM Schweiz
Benno Schubiger, Geschäftsführer Sophie und Karl Binding Stiftung
Angela Wettstein, Programme Manager Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia

15. Autoportrait
Tina Wodiunig hat langjährige Projekt- und Lehrererfahrungen im Kultur- und Bildungsbereich, insbesondere in der Museumspraxis, in der Vermittlung von ethnologischen Themen und in der Bildungssoziologie. Seit 2007 ist sie selbständig und Inhaberin von «kultureval», dem Zürcher Büro für Kulturprojekte und Evaluationen. Kultureval führt Evaluationen im Kultur- und Bildungsbereich durch, begleitet Projekte von der Konzeptphase über die Umsetzung bis zum Schlussbericht und bietet Kurse im Evaluieren an.

Zuvor wirkte Tina Wodiunig zwölf Jahre lang als wissenschaftliche Mitarbeiterin und stellvertretende Leiterin am Aufbau des Indianermuseums zum Nordamerika Native Museum mit. Nebst dem Organisationsaufbau war sie für Ausstellungen, Publikationen, Fundraising, die Sammlung und, als ausgebildete Primarlehrerin, für die Bildung und Vermittlung zuständig.

Tina Wodiunig ist Co-Autorin des Leitfadens «Evaluieren in der Kultur: Warum, was, wann und wie?» von Pro Helvetia und Migros Kulturprozent. Für beide Kulturstiftungen leitet sie interne Weiterbildungskurse im Evaluieren. Auch für ICOM Schweiz ist sie als Kursleiterin im Bereich Evaluieren tätig, zudem ist sie in Co-Leitung für den Grundkurs Museumspraxis verantwortlich.

Kultureval ist gut vernetzt und zieht je nach Auftrag gezielt Partner bei.