Home SEVAL - Kurz und bündig
 

Die Schweizerische Evaluationsgesellschaft fördert den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Politik, Verwaltung, Universität und Beratung im Bereich Evaluation. Sie setzt sich aktiv für die Förderung der Qualität von Evaluationen und deren Verbreitung ein.

Die rund 450 Mitglieder sind in unterschiedlichen Funktionen in der Evaluation tätig: Sie führen Evaluationen durch, geben sie in Auftrag, sind in der Ausbildung tätig oder beraten Auftraggeber im Bereich Evaluation.

Der regelmässig aktualisierte Webauftritt der SEVAL informiert Sie über die laufenden SEVAL Aktivitäten wie Arbeitsgruppen, Kongresse und Publikationen und bietet Ihnen mit der Datenbank EvaluatorInnen und dem Marktplatz zwei Foren zur verstärkten Vernetzung im Bereich Evaluation an.

Newsbar
 

Der SEVAL-Jahreskongress 2014
findet gemeinsam mit der Gesellschaft für Evaluation e.V. (DeGEval) vom 10. bis 12. September 2014 in Zürich statt.

Thema
"Professionalisierung in und für Evaluationen"

CALL FOR PAPERS
klicken Sie hier

Weitere Informationen werden demnächst hier folgen.

 

Newsbar
 

Der SEVAL-Jahreskongress 2013
fand am 6. September 2013 in Freiburg statt.

"Evaluation und (New) Public Management -
Parallelen und Synergien"

Sowohl Evaluation als auch New Public Management (NPM) setzen die Wirksamkeit staatlicher Massnahmen ins Zentrum ihres Interesses. Dennoch bestehen in der Praxis nur wenige Berührungspunkte zwischen den beiden Ansätzen. Dies nimmt die SEVAL zum Anlass, die Parallelen und mögliche Synergien zwischen Evaluation und NPM an ihrem Jahreskongress auszuloten.
Evaluation und NPM haben gleichzeitig vor rund 20 Jahren in der Schweiz Fuss gefasst. Mittlerweile sind beide nicht mehr «new», sondern haben sich in Teilen von Politik und Verwaltung etabliert. NPM und Evaluation weisen Gemeinsamkeiten auf: Beide wollen die Wirkungen von staatlichen Programmen und Massnahmen mittels Zielen und Indikatoren messen. Sowohl Evaluation wie auch NPM sind darauf angewiesen, dass die von ihnen bereitgestellten Steuerungsinformationen und Resultate durch Verwaltungen, Regierungen und Parlamente verwendet werden. Diese Gemeinsamkeiten weisen auf Synergiepotenziale hin.
Damit sowohl die Sicht der Evaluation als auch die NPM-Perspektive angemessen vertreten ist, hat die SEVAL die Schweizerische Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften (SGVW) als Gast zu ihrem Kongress eingeladen. Auf diese Weise soll der Austausch über den Kreis der SEVAL-Mitglieder hinaus gefördert werden.

Das vollständige Programm finden Sie hier

Die Präsentationen finden Sie hier

 

Newsbar
 

Der Prix SEVAL 2013
wurde anlässlich des SEVAL-Jahreskongresses 2013 an Herrn Olivier Baumann verliehen.
Weitere Infos zum Prix SEVAL finden Sie hier

 

Newsbar
 

Kompetenzanforderungen in der Evaluation

Mit der Publikation einer Liste von Kompetenzanforderungen an Evaluatorinnen und Evaluatoren verfolgt die SEVAL das Ziel, die Evaluation in der Schweiz weiter zu professionalisieren und die Einhaltung der Evaluationsstandards, welche qualitativ hochstehende Evaluationen sicherstellen, zu fördern.

zum Dokument klicken Sie hier

 

Newsbar
 

Erfahrungen, Weiterbildungsbedarf
& Wahrnehmung der Aktivitäten der SEVAL

Bericht zur Mitgliederumfrage
und der betroffenen Personen

Der Vorstand der SEVAL hatte den Wunsch, über Informationen zu den Mitgliedern bezüglich deren angeeigneten Kompetenzen und Bedürfnisse in Bezug auf berufliche Weiterentwicklung aber auch über ihre Wahrnehmung der Dienste der SEVAL, insbesondere sein Weiterbildungsangebot zu verfügen.

Vorliegender Rapport präsentiert die Ergebnisse.

Rapport (franz. Version)

Anhang (franz. Version)

Zusammenfassung (Übersetzung)